"Jingle Balls From Hell": Imperial Madness als schillerndste Party Wiens

Am 11. Dezember wird die Säulenhalle wieder besonders schillern
Am 11. Dezember wird die Säulenhalle wieder besonders schillern ©Imperial Madness
The hottest club is back in town! - Jacques Patriaque lädt erneut zu "Imperial Madness" in die Säulenhalle und begeistert mit einem vorweihnachtlichen Special. Internationale Boy-, Bur-, Drag- und Queerlesque-Stars beeindrucken live on stage und ein Menge DJs sorgen für unvergleichliche Sets.
Tickets für Imperial Madness gewinnen

Begnadete Körper, sensationelle Shows, grandiose Boylesque-Performances und unglaubliche Dance-Specials: Imperial Madness ist längst mehr als nur eine gewöhnliche Party und wird dank großartiger Auftritte sowie beeindruckender Hosts stets zu einem garantiert unvergesslichen Event.

Jingle Balls from Hell

Am 11. Dezember wird die Säulenhalle unter dem Motto “Jingle Bells from Hell” erneut zu DEM Party-Hotspot Wiens und ein vorweihnachtliches Spektakel der Extraklasse zelebriert. Niemand Geringeres als “RuPaul´s Drag Race”-TV-Star Willam Belli ist in Wien zu Gast, der Host des Abends und mit seiner Performance garantiert eines der Highlights dieser sicherlich sensationellen Nacht.

Der Schauspieler ist vor allem durch seine Rolle in “Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis” bekannt, war ebenso in den Filmen “American Pie – Jetzt wird geheiratet” oder “Von Frau zu Frau” zu sehen und hat sich mit Gastauftritten in “My Name is Earl” oder “CSI: NY” einen Namen gemacht.

Schillerndes Imperial Madness

Imperial Madness ist das schillernde und glitzernde Highlight in der Queer-Szene, mehr als eine gewöhnliche Feier und garantiert ein Party-Must! Imperial Madness ist der perfekte Party-Cocktail aus Glamour, Performances, Tanz, großartige Hosts und grandiosen Drag-Queens.

>> Alle weiteren Informationen gibt es hier.

  • VIENNA.AT
  • Vienna Party
  • "Jingle Balls From Hell": Imperial Madness als schillerndste Party Wiens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen