Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jetzt LIVE: WSG Tirol gegen FK Austria Wien im Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel WSG Tirol gegen Austria Wien ab 17.00 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel WSG Tirol gegen Austria Wien ab 17.00 Uhr. ©APA/GERT EGGENBERGER
Gegen die Wiener Austria steht für WSG Tirol das erste Bundesliga-Match seit 1971 auf dem Programm. Wir berichten ab 17.00 Uhr live vom Spiel im Ticker.

WSG Tirol-Trainer Thomas Silberberger will mit dem Aufsteiger sogleich reüssieren. Die Wiener wollen dies verhindern und brachen ambitioniert in den Westen auf.

Austria Wien ist "sehr gut vorbereitet"

Ist bei Wattens Silberberger seit 2013 im Amt, geht Christian Ilzer in sein erstes Liga-Spiel als Austria-Coach. Der Steirer will sein Team in den fünf Wochen seiner Amtszeit auf Kurs gebracht haben. "Der Aufsteiger wird euphorisch sein, aber ich sehe keinen Grund, warum wir nicht euphorisch sein sollen", hielt Ilzer fest. Austrias Sportdirektor Ralf Muhr nahm die Mannschaft in die Pflicht und betonte: "Wir sind sehr gut vorbereitet, aber wichtig sind die Taten, die man setzt."

Im Ausweichquartier Tivoli-Stadion bestreitet die seit kurzem als WSG Tirol firmierende Sportgemeinschaft ihr Comeback in der höchsten Spielklasse als eigenständiger Verein. Wattens nahm die Rolle des Außenseiters an, Selbstvertrauen ist aber dennoch vorhanden. Silberberger erinnerte daran, dass der Zweitliga-Meister saisonübergreifend sieben Pflichtspielen in Folge gewonnen hat. Dass es zu Saisonstart gleich gegen die Austria gehe, sei ideal. "Das ist ein guter Stresstest, weil es ein Kaltstart ist. Ich hab mir sogar Rapid gewünscht, weil das in Österreich der Verein schlechthin ist."

WSG Tirol zurück in der Bundesliga

Bei Wattens dürften mit Zlatko Dedic, Florian Rieder, Julian Gölles, Stefan Hager und Lukas Grgic fünf Spieler in der Startformation stehen, die im Sommer zum Verein stießen. Star, das stellte Silberberger klar, sei die Mannschaft. "Wenn jeder alles unterordnet, dann werden wir in der Bundesliga tolle Stunden erleben", betonte der 46-jährige Ex-Profi, der sich mit Arbeit als Bundesliga-Trainer laut eigenen Angaben einen Kindheitstraum erfüllt hat. Der Klassenerhalt alleine sei nicht das deklarierte Ziel, sondern der "bestmögliche Erfolg". Das obere Play-off will man auch in Tirol erreichen.

Schön spielen steht auf Silberbergers Marschroute nicht unbedingt. Dass die WSG im Frühjahr aufgrund ihrer Spielanlage kritisiert wurde, ist ihm egal. "Fakt ist: Wir haben brutal erfolgreich gespielt. Und der Erfolg steht über allem, so ehrlich muss man sein." Die Austria stellte sich auf einen gut strukturierten Gegner ein. Die Favoritner wollen den durch die Verpflichtung von Peter Stöger als neuen Sport-Vorstand entstandenen Elan aber mitnehmen und ihrerseits keinesfalls die Euphoriebremse geben.

LIVE-Ticker zum Spiel WSG Tirol gegen Austria Wien

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Jetzt LIVE: WSG Tirol gegen FK Austria Wien im Ticker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen