Jetzt LIVE: Red Bull Salzburg gegen WAC im Ticker

Für Red Bull Salzburg geht es am Samstag gegen den WAC im wichtige Punkte. RB-Trainer Marco Rose fordert daher volle Konzentration. Wir berichten ab 18.30 Uhr live vom Spiel im Ticker.

m 48. Pflichtspiel der Saison will Salzburg nach der zweiwöchigen Länderspielpause den Lauf ungebremst fortsetzen. “Ich hätte gerne weitergespielt, weil die Mannschaft gut drauf war”, sagte Coach Rose, der auf einen fitten Kader bauen kann. Er habe diesbezüglich aber keine Bedenken. “Die Mannschaft hat die Verpflichtung, den roten Faden wieder aufzunehmen und die gewohnt starke Leistung auf den Platz zu bringen. Ich habe dafür absolutes Vertrauen.”

WAC mit neuem Trainer Ibertsberger

Beim WAC ist nach der Beurlaubung von Heimo Pfeifenberger ein neuer Chef am Werk. Der vormalige Co-Trainer Robert Ibertsberger übernahm interimistisch, nachdem Clubchef Dietmar Riegler bei der Suche nach dem Pfeifenberger-Nachfolger “keinen Schnellschuss” machen will. Andreas Herzog sagte den Wolfsbergern nach einem Gespräch ab.

Ibertsberger kündigte einen engagierten Auftritt an. “Wir erwarten uns, dass jeder einzelne Spieler extrem viel investiert. Wir fahren nicht nach Salzburg, um Schadensbegrenzung zu betreiben”, betonte der Salzburger, der von 2006 bis 2010 im Red-Bull-Nachwuchs als Trainer tätig war.

Seit 34 Pflichtspielen sind die Salzburger ungeschlagen. In den 48 Saisonpartien gab es nur eine Niederlage, ein 0:1 in Graz Ende August. Auf die Frage, ob sie sich mit dem Ende dieser Serie befassen würden, meinte Teamspieler Xaver Schlager: “Wir beschäftigen uns damit nicht. Keiner will eine Niederlage, nicht einmal in Trainingsspielen.”

Red Bull Salzburg soll sich auf WAC-Spiel konzentrieren

Für Rose ist wichtig, dass seine junge Mannschaft den Fokus nicht verliert. Lazio soll noch in den Hintergrund rücken. “Das Wichtigste ist die nächste Aufgabe. Wir wollen Meister werden und dafür brauchen wir gegen den WAC einen Sieg. Denn Graz ist hinten dran”, merkte der Deutsche an. Acht Punkte liegt Sturm hinter dem Titelverteidiger, der auch mit guten Erinnerungen an frühere Erfolge ins Schlussviertel der Meisterschaft geht.

Den WAC erwartete Rose nicht großartig verändert. “Da Ibertsberger Co-Trainer bei Pfeifenberger war, wird es keinen großen Rundumschlag geben”, vermutete er. “Letztendlich gibt es kein besseres erstes Spiel als hier gegen Red Bull Salzburg. Da haben sie nichts zu verlieren”, sagte Rose. Einziger Unsicherheitsfaktor war der Einsatz des diese Woche erkrankten Andre Ramalho.

Ibertsberger berichtete davon, dass die Mannschaft sehr gut trainiert habe. “Wir sind zufrieden und wollen das umsetzen, was wir uns vornehmen”, bekräftigte der ehemalige Teamspieler. Der Salzburger muss neben den Langzeitverletzten auch Thomas Zündel (nach Erkrankung) vorgeben, Florian Flecker ist angeschlagen. Der WAC hat in den vergangenen 21 Runden nur einen Sieg geholt. Der Vorsprung auf Schlusslicht St. Pölten beträgt trotzdem immer noch beruhigende zehn Punkte.

Wir berichten heute ab 18.30 Uhr live vom Spiel Red Bull Salzburg gegen WAC im Ticker.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Jetzt LIVE: Red Bull Salzburg gegen WAC im Ticker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen