Jetzt LIVE: Red Bull Salzburg gegen Sturm Graz im Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel RB Salzburg gegen Sturm Graz ab 17.00 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel RB Salzburg gegen Sturm Graz ab 17.00 Uhr. ©APA/ERWIN SCHERIAU
Mit dem Wissen, die Konkurrenz im Vorjahr in der Meistergruppe dominiert zu haben, startet Red Bull Salzburg am Sonntag gegen Sturm Graz in die entscheidende Phase der Fußball-Bundesliga. Wir berichten ab 17.00 Uhr live vom Spiel im Ticker.

Vier Zähler Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid nimmt der Tabellenführer in die letzten zehn Runden mit. Der Auftakt- ist aber so etwas wie der Angstgegner. In der Liga hat der Serienmeister beide bisherigen Saisonduelle mit Sturm Graz verloren, im Cup-Halbfinale gab es dafür ein 4:0.

Salzburg stellt Erfolg in Meistergruppe über Entwicklung

"Wir sind bereit für eine gute Mannschaft, für einen guten Kampf", versicherte Salzburg-Trainer Jesse Marsch. Im Vorjahr sei man in der Finalphase nach der Corona-Pause jede Sekunde mit vollem Fokus auf dem Platz gewesen, als Lohn gab es acht Siege, zwei Remis und den siebenten Meistertitel in Folge. "Diesen mentalen Gedanken brauchen wir wieder. Wir waren fit, wir waren mental stark und wir waren bereit für den wichtigsten Moment der Saison."

Um neuerlich das Double nach Salzburg zu holen, will sich Marsch auf keine Experimente einlassen - und damit der Clubstrategie zum Trotz auch nicht über Gebühr auf junge Spieler setzen. "Es ist jetzt nicht die Zeit, um über Entwicklung nachzudenken", meinte der US-Amerikaner. "Wir müssen unsere beste Leistung in jedem Spiel abliefern. Wir spielen mit der Mannschaft, von der wir glauben, dass sie diese Situation schaffen kann."

Die Hoffnungen ruhen unter anderem auf Patson Daka. Der 22-Jährige aus Sambia hat in den jüngsten sechs Ligapartien getroffen. Gelingt ihm dies auch gegen Sturm, würde er den Clubrekord von Marc Janko und Jonatan Soriano einstellen. Mit 20 Toren in nur 18 Einsätzen führt Daka die Liga-Schützenliste an. Im Sambias Nationalteam holte er sich mit vier Treffern in den jüngsten beiden Afrika-Cup-Qualifikationsspielen weiteres Selbstvertrauen.

Neben Daka kämpfen die beiden Deutschen Mergim Berisha (22) und Karim Adeyemi (19) um Spielzeit. "Karim ist für mich auf einem sehr guten Weg", lobte Marsch sein Ausnahmetalent. "Er ist ganz bereit für super nächste elf Spiele." Neben dem Liga-Endspurt steht für die Bullen am 1. Mai auch noch das Cupfinale gegen den LASK an, der nach der Punkteteilung mit fünf Zählern Rückstand als Dritter in die Meistergruppe geht.

Auftaktgegner Sturm gewann beide bisherigen Ligaduelle

Sturm folgt weitere zwei Zähler dahinter als Vierter. In den beiden bisherigen Ligaduellen (1:3 und 1:2) mit den Grazern sei die Aufmerksamkeit nicht gut genug gewesen, meinte Marsch. "Wir haben zu viele zweite Bälle verloren, zu viele Duelle. Und wir waren nicht bereit für Standardsituationen." Das soll in der Meistergruppe nicht der Fall sein, versicherte auch Routinier Zlatko Junuzovic: "Jetzt kann man Titel holen, wir sind gierig nach Titeln."

In der Meisterschaft haben die Salzburger im Kalenderjahr 2021 bisher nur gegen Sturm Punkte abgegeben. Drei Ligasiege gegen Salzburg in einer Saison sind in der Red-Bull-Ära (seit 2005) bisher noch keinem Team gelungen. "Da haben wir schon einmal einen Auftrag, das wäre nahezu perfekt", sagte Sturm-Coach Christian Ilzer. Salzburg sei aber immer noch das dominante Team der Liga. "Uns ist bewusst, welcher Gegner auf uns zukommt, und was wir leisten müssen."

Zweimal haben die Grazer die "Gunst der Stunde" (Ilzer) schon genutzt. "Wir haben gesehen, wenn man in allen Bereichen eine Topleistung abruft, ist Salzburg auch besiegbar", meinte der Sturm-Coach. "Wir fahren mit dem Vorhaben nach Salzburg, nicht zu passiv, nicht zu inaktiv zu sein."

LIVE-Ticker zum Spiel Red Bull Salzburg gegen Sturm Graz

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Jetzt LIVE: Red Bull Salzburg gegen Sturm Graz im Ticker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen