Jetzt LIVE: RB Salzburg gegen WAC im Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel Red Bull Salzburg gegen WAC ab 18.30 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel Red Bull Salzburg gegen WAC ab 18.30 Uhr. ©APA/GERT EGGENBERGER
Für Serienmeister Red Bull Salzburg ist das Liga-"Rückspiel" gegen den WAC am Mittwoch nicht zuletzt eine Generalprobe für das Cupfinalduell mit dem LASK drei Tage später. Wir beirchten ab 18.30 Uhr live vom Spiel im Ticker.

Trainer Jesse Marsch, dessen Team mit einem Sieg vier Runden vor dem Ende zumindest acht Punkte Vorsprung auf Platz zwei hätte, könnte Kräfte schonen. Am Sonntag dominierten die "Bullen" beim knappen 2:1 in Kärnten klar, der WAC will es dem Favoriten wieder schwer machen.

Red Bull Salzburg mit besonderer Woche

"Wir haben mit dem Spiel in der Meisterrunde und dem Cup-Finale eine besondere Woche vor uns. Die beste Vorbereitung für das Cupfinale ist eine gute Leistung am Mittwoch. Aber sicher werden wir ein paar neue Spieler auf den Platz bringen", kündigte Marsch an. Am Wochenende hatte er wieder seiner Stammelf vertraut, im Rotationsfall lief es bei den "Bullen" heuer zumeist etwas unrund. Sicher fehlen wird Antoine Bernede, der nach seinem Rotfoul an WAC-Akteur Dario Vizinger gesperrt ist.

Ebenfalls noch nicht dabei sind die beiden wegen Dopings gesperrten Mohamed Camara und Sekou Koita, die erst in der letzten Runde wieder einsatzberechtigt sind. In ihrem ersten Mannschaftstraining am Montag seien die beiden "überragend" gewesen, schwärmte Marsch, und "so glücklich, dass sie zurück sind".

Salzburgs Torverhältnis von 79:29 kann sich mehr als sehen lassen, zuletzt haderte man aber immer wieder mit mangelnder Chancenauswertung. "Wir kreieren viele Möglichkeiten, machen daraus zu wenige Tore", bemängelte Stürmer Mergim Berisha, der bei elf Saisontreffern hält und gegen den WAC beide Assists lieferte. "Wir sollten ruhiger vor dem Tor sein und auch den besser platzierten Spieler bedienen." Marsch, der sich bezüglich eines möglichen Wechsels zu Leipzig im Sommer zu Wochenbeginn bedeckt hielt, ist freilich klar: Mit den Chancen, kommen auch die Treffer. "Ich habe weniger Sorge, dass uns kein Tor gelingt", betonte der US-Amerikaner.

WAC will noch entschlossener in das Match gehen

So verdient der Sieg Salzburgs am Sonntag auch war. WAC-Interimstrainer Roman Stary durfte bis zum Schluss mit einen Punkt spekulieren, "dank Glück und Goalie Kuttin", wie er sagte. "Wir haben uns gut präsentiert", befand Stary, dem vor allem das Spiel gegen den Ball, das Anlaufen der Kontrahenten gefiel. "Wenn wir noch einen Tick mehr Entschlossenheit und Risiko zeigen ..., da hab ich schon noch an einen Lucky Punch geglaubt", erinnerte er sich an die finale Phase der Partie. Und versprach: "Wir werden alles daran setzen, dass wir sie noch einmal ärgern können."

Am Dienstag meldete sich auch WAC-Kapitän Michael Liendl zu Wort, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Ob der im Sommer auf Stary folgende Robin Dutt mit ihm plant, steht offenbar noch in den Sternen. Und solange der 35-Jährige im Ungewissen bleibt, werde er sich natürlich auch "umschauen und die eine oder andere Sache ausloten", erklärte er in der "Kleinen Zeitung". Apropos Zukunft: Dutt sei "natürlich ein Thema in der Mannschaft", bestätigte Stary, der sich durch die Präsenz des Deutschen in seiner Arbeit aber nicht gestört fühlen will. "Die Spieler sind Profis. Natürlich präsentieren sie sich für ihre Zukunft. Aber das würde ich nicht nur am Trainer aufhängen."

LIVE-Ticker zum Spiel RB Salzburg gegen WAC

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Jetzt LIVE: RB Salzburg gegen WAC im Ticker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen