Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jetzt LIVE: Rapid Wien gegen LASK Linz im Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel Rapid Wien gegen LASK Linz ab 17.00 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel Rapid Wien gegen LASK Linz ab 17.00 Uhr. ©APA/ERWIN SCHERIAU
Auf Rapid wartet im Schlager der 4. Runde der Fußball-Bundesliga mit dem LASK eine riesige Aufgabe. Die Oberösterreicher boten am Donnerstagabend auf Europa-League-Quali-Ebene beim 4:1 bei Sporting Lissabon neuerlich Galavorstellung und strotzen daher nur so vor Selbstvertrauen. Wir berichten ab 17.00 Uhr live vom Match im Ticker.

Beide noch ungeschlagenen Teams halten bei sieben Punkten, es geht um die Position des ersten Verfolgers von Leader Salzburg.

Rapid Wien-Trainer voll des Lobes

Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer war interessierter TV-Zuschauer beim Gastspiel der Linzer in Portugal und danach angetan vom Auftritt. "Wenn jemand über Sporting so eindrucksvoll drüberkommt, muss uns das zwar nicht zu denken geben, aber es hat wieder einmal gezeigt, dass sie eine sehr gute Mannschaft haben", meinte der Burgenländer. Schon zuvor hatten die Linzer in der 3. EL-Quali-Runde Dunajska Streda mit 7:0 weggeschossen. Die gute Transferpolitik schätzte Kühbauer als einen Mitgrund für die gute Performance ein. "Sie haben sich wirklich gut verstärkt", so Kühbauer, der dabei Offensivgeist Andreas Gruber herausstrich.

Rapid Wien will Erfolgslauf des LASK stoppen

Trotzdem wollen die Hütteldorfer am Sonntag nach Schlusspfiff jubeln. "Wenn du Sporting ausschaltest, dann bist du auf einem anderen Level. Sie fahren deshalb sicher auch daher, um uns zu schlagen. Genauso wollen aber auch wir gewinnen", sagte der Rapid-Coach. Mit Rotation rechnete er im Lager der Gäste nicht. "Ich glaube nicht, dass die Spieler sagen werden, 'Trainer, ich bin müde', wenn es auswärts gegen Rapid geht", vermutete Kühbauer.

LASK-Trainer Dominik Thalhammer hatte auch schon zuletzt vor dem Aufeinandertreffen mit Sporting seine Mannschaft in der Liga beim Heim-3:1 gegen den WAC nicht verändern wollen, und dies nur aufgrund eines Formalfehlers an einer Position gemacht. Unter dem Ex-ÖFB-Frauen-Teamchef hat sich bei den Linzern spielerisch wenig geändert, er hat eine funktionierende Mannschaft übernommen und zudem seine Ideen einfließen lassen. "Der LASK hat sich nicht großartig verändert", wusste auch Kühbauer. Durch das starke Pressing seien sie schwer zu bespielen.

Der Blick in die Vergangenheit verheißt für Rapid allerdings Gutes. Nach einem Heim-1:2 am 24. August 2019 folgten für die Wiener im direkten Duell in der Liga drei Siege (4:0 und 1:0 auswärts, 3:1 heim) in Folge. Seit dem Wiederaufstieg der Linzer gab es in zehn Duellen gleich sieben Rapid-Erfolge. "Ich erwarte ein enges, kampfbetontes, intensives Spiel, in dem es viel um die zweiten Bälle gehen wird. Wir müssen dasselbe tun wie in den letzten Spielen gegen den LASK", gab Kühbauer die Marschroute vor.

LIVE-Ticker zum Spiel Rapid Wien gegen LASK Linz

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Jetzt LIVE: Rapid Wien gegen LASK Linz im Ticker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen