Jeff Bridges fürchtet sich vor dem Oscar-Fettnapf

©AP
Hollywood-Urgestein Jeff Bridges freut sich darauf, bei der diesjährigen Oscar-Verleihung dabei zu sein - insbesondere, weil seine Frau diese Erfahrung mit ihm teilen wird.
Jeff Bridges

Einerseits Freude, andererseits Nervosität: Schauspieler Jeff Bridges freut sich auf die Oscar-Verleihung, hat aber Angst davor, seiner Frau aufs Kleid zu treten.

Bridges ist für seine Rolle als Bad Blake in “Crazy Heart” als bester Schauspieler nominiert, und hat bereits das Äquivalent bei den Golden Globes, der Broadcast Film Critics Association und der Boston Society of Film Critics Awards mit nach Hause nehmen dürfen. Der Mime gilt als heißer Favorit für den Gewinn der Trophäe bei der Verleihung am 7. März, gibt aber zu, dass das Schreiben einer Dankesrede die kleinste seiner momentanen Sorgen ist.

“Ich weiß nicht, ob ich gewinne, es wäre aber großartig. Ich finde es toll, dass der Film so viel Aufmerksamkeit bekommt”, bekannte Bridges. “Diese Oscar-Preisverleihungen sind eine Herausforderung, insbesondere mit Hinblick darauf, dass ich nicht auf das Kleid meiner Frau treten darf. Und natürlich auch nicht auf das all der anderen Damen, die über den roten Teppich schreiten!”

Der Star ist seit 33 Jahren mit seiner Frau Susan verheiratet, und die beiden sind immer noch glücklich zusammen. Bridges liebt es, sie zu noblen Preisverleihungen mitzunehmen, und fügte hinzu, dass ihre Beziehung so stark sei, weil er sie nie dazu zwinge, irgendwo mitzukommen.

“Sie kann zu jeder Preisverleihung mitkommen, zu der sie hingehen will. Es ist einfach großartig, einen Partner zu haben, mit dem man hingehen kann, das macht alles so aufregend”, verriet Bridges gegenüber der britischen Sendung “GMTV”.

“Meine Ehe erdet mich, sie ist die wichtigste Sache in meinem Leben. Ein Teil davon ist, dass meine Eltern so gute Vorbilder waren, ich erinnere mich daran, wie ich sie beobachtete, wie sie die Klippen im Eheleben umschifften. Sie wurden herausgefordert. Ich bin seit 33 Jahren verheiratet, und der Schlüssel zu allem ist, sich einfach die Dinge als Ganzes anzuschauen und zu denken, ,Schau Dir das an, wie werden wir das meistern’. Wenn man wirklich eine Balance will, muss man diese Balance finden.”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Jeff Bridges fürchtet sich vor dem Oscar-Fettnapf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen