Jeder zweite Lkw mit schweren Mängeln unterwegs

Jeder dritte Lkw müsste aus dem Verkehr gezogen werden
Jeder dritte Lkw müsste aus dem Verkehr gezogen werden © bilderbox.at
Während in Wien die Frächter protestieren, verlautbarte der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) am Montag, dass mehr als 50 Prozent der im Vorjahr in Österreich kontrollierten Lkw schwere Mängel aufwiesen.

Jeder dritte Lkw müsste gar wegen “Gefahr in Verzug” sofort aus dem Verkehr gezogen werden, so der VCÖ. Auch hätten vorbildhafte Transporteure mit ungesetzlichen Praktiken in der Branche zu kämpfen.

Im Vorjahr wiesen 53 Prozent von 58.924 unter die Lupe genommenen Lkw und Bussen schwere Mängel auf, bei jedem dritten wurde “Gefahr in Verzug” festgestellt. Diese Lastwagen, die für andere Verkehrsteilnehmer rollende Zeitbomben seien, durften nicht einmal mehr zur nächsten Werkstatt fahren, sondern wurden sofort aus dem Verkehr gezogen.

Im Vergleich zu den knapp 59.000 überprüften Fahrzeugen waren 2008 allein über den Brenner 1,94 Millionen, auf der A1 bei Haid sogar mehr als 4,75 Millionen unterwegs. Laut Studien lassen sich die Transportkosten, durch die Missachtung gesetzlicher Vorschriften um bis zu einem Drittel verringern.

Mehr zum Thema
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Jeder zweite Lkw mit schweren Mängeln unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen