JazzFest Wien: Jubiläum und dichtes Programm

Zum 15. Mal findet heuer zwischen 28. Juni und 29. Juli das Jazz Fest Wien statt. Budgetiert mit 1,1 Millionen Euro wird das Festival, das zu den führenden seiner Art weltweit zählt, insgesamt 56 Ensembles mit insgesamt 293 Musikern - knapp die Hälfte aus der heimischen Jazz-Szene - präsentieren.

Das Programm, welches am Dienstag in der Staatsoper von den Veranstaltern und Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny präsentiert wurde, weist verschiedene Höhepunkte, darunter etwa ein Konzert in der Oper mit Diana Ross (5.7.), aus. Pokorny wies auf die gute Infrastruktur in Wien für den Jazz hin, ebenso erfreut zeigte er sich, dass heuer ein spezielles Programm zur Förderung von Musikerinnen im Jazz („Jazz is a women“) mitsamt einem Symposium in der Spielstätte „Reigen“ zum Thema stattfinden wird.

Spielorte sind heuer die Wiener Staatsoper mit fünf Abenden, die Halle E, die Kunsthalle und der Hof im Museumsquartier, der Arkadenhof im Wiener Rathaus, die Arena, das Austria Center, die Wiener Kammeroper, wie auch die Jazz-Lokale Porgy&Bess, Reigen, Jazzland, Miles Smiles und der Wiener Rathausplatz im Rahmen des sommerlichen Filmfestivals. Vergangenes Jahr zählte das Festival rund 50.000 Besucher.

Infos auch unter:http://www.viennajazz.org/

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • JazzFest Wien: Jubiläum und dichtes Programm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen