Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

JazzFest.Wien 2019: Programm von 24. Juni bis 10. Juli

Das JazzFest.Wien findet vom 24. Juni bis 10. Juli 2019 statt.
Das JazzFest.Wien findet vom 24. Juni bis 10. Juli 2019 statt. ©pixabay.com (Sujet)
Das JazzFest.Wien 2019 geht von 24. Juni bis 10. Juli über die Bühne. Am Programm stehen Debüts, Glamour und ausverkaufte Konzerte.

Das JazzFest.Wien bringt abwechslungsreiches Programm in die Bundeshauptstadt. Neben dem Programm in der Staatsoper, werden auch der Kammermusikschwerpunkt im Alte Rathaus, die Sonntags-Matineen am Rathausplatz und die Konzerte im Porgy & Bess fixiert.

JazzFest.Wien 2019: Programm im Detail

Am 7. Juli wird Omara Portuondo auftreten, am 8. Juli Bobby Mc Ferrin und am 9. Juli Jamie Cullum. Jamie Cullum ist bereits ausverkauft. Doch auch weitere Stars gastieren in Wien. Am 6. April wird Chilly Gonzales zu hören sein. Die Eröffnung der Jazz Fest Wien Woche im Haus am Ring bestreitet Gilberto Gil. Er wird am 5. Juli außerdem sein Debüt in der Staatsoper feiern.

Snarky Puppy eröffnen das Fest am 24. Juni im Globe Wien bei der Wiener Marx Halle. Im MuTh Konzertsaal der Wiener Sängerknaben im Augarten stellt Meistergitarrist Harri Stojka am 1. Juli sein neues Projekt vor.

Beim Wien Energie-Open Air werden am 29. Juni in der Spittelau die UB40 zu hören sein. Mit dabei sind auch Klaus Waldeck feat. die austro-sizilianische Sängerin Patrizia Ferrar, sowie The Max Boogaloos um Christian “Boogaloo” Roitinger und Markus “Max the Sax” Ecklmayer.

Österreichische Produktionen beim JazzFest.Wien 2019

Auch österreichische Projekte gehen an den Start: Im Bank Austria Salon im Alten Rathaus gehen an vier Tagen kammermusikalische Schmankerl über die Bühne. Am 25. Juni wird Alex Deutsch zu hören sein. Am Tag darauf machen die vier Jungs von Fainschmitz Musik zum Kuscheln zwischen Swing, Chanson, Punk und Pop. Am 27. Juni wird Matyas Bartha in Wien auftreten und am 28. Juni Martin Klein.

Das Porgy & Bess bietet österreichischen Projekten ebenfalls eine BÜhne. Am 3. Juli nähert sich ein mit Georg Gräwe, Gerry Hemingway, Franz Koglmann, Robert Landermann und Michael Moore besetzte Gräwe/Koglmann Quintett von Handsemmel Records dem West Coast Jazz der 1950er Jahre. Am 4. Juli bieten die Focusyear Band 19 des Jazzcampus Basel und das Jam Music Lab Quintett einen musikalischen “Science Slam”. Tags darauf feiert Aufmessers Schneide Premiere im Porgy. Gleiches gilt auch am 6. Juli für das neue Programm des oberösterreichischen Funk-Kollektivs Backwood Five, die eigens dafür Soul-Sängerin Helena May aus London holen.

Aktuelle Entwicklungen wird am 7. Juli Camilla George musikalisch verdichten. Mit einem Blue-Note Artist, der bluesigen Sarah McCoy am 1. Juli, dem jungen Drummer und Concord-Soul-Faserschmeichler Jamison Ross am 2. Juli und José James, der am 8. Juli ein von HipHop-Sounds inspiriertes Tribute an Bill Withers präsentiert, wird auch der R&B-Sack des JazzFests.Wien gut gefüllt zugeschnürt.

Musikalische Leckerbissen gibt es auch im Jazzland zu hören. Dort treten von 25. Juni bis 10. Juli Anna Lauvergnac, Axel Zwingenberger, Lori A. Williams und Dusko Goykovich auf.

Freikonzerte am Wiener Rathausplatz: Auch heuer wieder dabei

Auch die Freikonzerte am Wiener Rathausplatz werden heuer wieder stattfinden. Am 30. Juni wird das Vienna Big Band Projekt auftreten, am 3. Juli die Soundstairs.

Schließlich kommen auch Fans von Spaß, Kulinarik und Traditional Jazz bei den Sonntagsmatineen am Wiener Rathausplatz bei freiem Eintritt auf ihre Kosten: Zwischen 30. Juni und 1. September gastieren hier gleichsam als Werkschau des Traditional Jazz in Vienna: die Hot Jazz Ambassadors (30.06.), Turnaround (7.7.) die VSOP Jazzband (14.7.), die Original Storyville Jazzband (21.7.), die Boogie Woogie Gang (28.7.), die Aquarius Jazzband (4.8.), die Blue Note Six (11.8.); die Burgundy Street Jazzband (18.8.), Eddie’s Swing Cats (25.8.) und die Vienna Jazz Serenaders (1.9.).

Informationen und Tickets gibt es online unter www.jazzfest.wien oder telefonisch unter 01/4086030.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • JazzFest.Wien 2019: Programm von 24. Juni bis 10. Juli
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen