Japans Kaiserin und Ägyptens First Lady in Basel

Die japanische Kaiserin Michiko und die ägyptische First Lady Suzanne Mubarak sind am Montag von der Basler Regierung offiziell empfangen worden.

Im Hof des Rathauses wurden Kaiserin Michiko und die Gattin des ägyptischen Staatspräsidenten am späten Vormittag musikalisch von drei Alphornbläsern begrüsst. Michiko, die als erste in einer dunklen Limousine vorgefahren war, applaudierte den Musikanten freundlich zu.

Im Grossratsaal würdigte der Basler Regierungspräsident Carlo Conti das Engagement der Gäste für die Förderung des Lesens und der Jugendliteratur. Kaiserin Michiko und Suzanne Mubarak hatten am Sonntag zusammen mit Bundesrätin Ruth Dreifuss als Schirmherrinnen den Jubiläumskongress zum 50-jährigen Bestehen der internationalen Jugendbuchorganisation IBBY eröffnet.

Der Empfang wurde von zahlreichen japanischen Kamerateams festgehalten. Der Besuch von Michiko in Basel stösst bei den japanischen Medien auf riesiges Interesse, weil sie als erste Kaiserin überhaupt ohne den Kaiser ausser Landes weilt. Michiko fliegt am Donnerstag nach Japan zurück.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Japans Kaiserin und Ägyptens First Lady in Basel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.