Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jäger auf Pirsch im Waldviertel durch eigene Hand tödlich verunglückt

Ein Jäger verunglückte im Waldviertel tödlich
Ein Jäger verunglückte im Waldviertel tödlich ©APA (Sujet)
Zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang kam es am Wochenende in Ottenschlag (Bezirk Zwettl). Ein Jäger ist dort auf der Pirsch in tödlich verunglückt, indem er ausrutschte, wobei sich ein Schuss aus seinem Gewehr löste.

Polizeisprecher Johann Baumschlager bestätigte Medienberichte über den verunglückten Jäger am Montag.

Der tödliche Unfall bei der Jagd

Der Mann dürfte auf einer Eisplatte ausgerutscht sein, dabei habe sich aus seiner Buchse ein Schuss gelöst und ihn getroffen. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aus.

Opfer war Jäger aus Amstetten

Bei dem Verunglückten handelt es sich um einen 60-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten. Der Verstorbene war am Samstag von einer Spaziergängerin in einem Waldstück gefunden worden. Der Unfall, bei dem der Jäger starb, dürfte sich in der Nacht davor ereignet haben.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Jäger auf Pirsch im Waldviertel durch eigene Hand tödlich verunglückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen