Jack The Ripper - einst und jetzt

&copy www.jacktheripper.de
&copy www.jacktheripper.de
Eine grausame Mordserie versetzte das Londoner East End 1888 in panische Angst. Ein unbekannter Serienmörder tötete fünf Prostituierte.Opfer von Jack the Ripper: Opfer des Suffolk-Rippers von 2006:
Die Identität des Rippers (Bild: So soll er ausgesehen haben. Quelle: AP) ist bis heute ungeklärt. Die meisten Informationen erhielt man in den letzten 20 Jahren dank unermüdlicher Ripperologen.

Diashow: Jack the Ripper-Opfer Opfer von Jack the Ripper

Diashow: Opfer des Suffolk-Rippers Suffolk-Ripper wurde gefasst

Bis zum heutigen Zeitpunkt sind fünf Opfer von mehreren Seiten bestätigt und offiziell anerkannt – Man spricht auch von den “kanonischen Fünf”. Allerdings gibt es noch eine Reihe weiterer Morde, die dem Ripper zugerechnet werden. Man vertritt die Meinung vieler Ripperologen, dass sich die Zahl der Mordopfer auf fünf beschränkt.

Für Jack-Maniacs: Bücher, DVDs, Games und mehr

Alle fünf, als Opfer anerkannte Frauen, gingen der Prostitution nach. Zur damaligen Zeit war dies oft die einzige Möglichkeit in den Armenvierteln das Überleben zu sichern. Da jedes der Opfer am Wochenende oder einem Feiertag umgebracht wurde, kann man davon ausgehen, dass es sich beim Ripper um eine berufstätige Person gehandelt haben muss.

Bis auf die junge und attraktive Mary Kelly waren alle Opfer etwa im gleichen Alter und vom selben Stand. Mary Kelly war das einzige Opfer, das in einem geschlossenen Raum getötet und in wilder Raserei regelrecht “zerfleischt” wurde. Alle anderen Frauen wurden auf offener Straße getötet und vom Ripper teilweise schrecklich zugerichtet und zur Schau gestellt.

Lediglich bei Elizabeth Stride scheint der Täter gestört worden zu sein, denn sie wies keine weiteren Verstümmelungen auf. Einige Ripperologen gehen mittlerweile soweit und zählen sie nicht mehr zur eigentlichen Opferliste, sondern rechnen sie einem anderen Mörder zu. Dies würde bedeuten, dass es keine “Nacht des Doppelmordes” gegeben hat, mit der sich der Ripper sein eigenes schauriges Denkmal setzte.

Diashow: Jacks Opfer Opfer von Jack the Ripper

Die Tatwaffe war in allen Fällen ein Messer. Der Täter musste aufgrund der Art und Weise der Verletzungen zumindest rudimentäre anatomische Kenntnisse besessen haben oder mindestens geübt im Umgang mit dem Messer gewesen sein. Dies beschränkt den Täterkreis möglicherweise auf Ärzte, Metzger, Schuhmacher oder Friseure.

Was geschah heute vor 118 Jahren am 19. Dezember 1888?
Charles Ptolomay beobachtet, wie Rose Mylett sich mit zwei Matrosen in der Poplar High Street, nahe Clarke’s Yard, unterhält.
Zeitreise: Was geschah am heutigen Tag vor… ?

Quelle: www.jacktheripper.de

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Jack The Ripper - einst und jetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen