"Ja, ich bin schwanger!"

Also doch! Was in der Gerüchteküche schon lange brodelte, wurde jetzt offiziell bestätigt: Orlando Bloom und Miranda Kerr werden Eltern!

Es war wohl nicht nur für eingefleischte Fans von Orlando Bloom und Miranda Kerr überraschend, als im vergangenen Juli bekannt gegeben wurde, dass die beiden in einer kleinen Zeremonie geheiratet hatten. Erst einen Monat zuvor war die Verlobung des Promi-Paares verkündet worden und so war es kein Wunder, dass auch gleich Spekulationen über eine Schwangerschaft als Grund für die plötzliche Heirat die Runde machten. Zuletzt hieß es gar in US-Medien, Miranda sei “definitiv” schwanger. Und siehe da, diese Berichten waren alles andere als übertrieben.

“Im vierten Monat”

In einem Interview mit der spanischen Ausgabe der Modezeitschrift “Vogue” (siehe oben) bestätigte Frau Bloom nun hochoffiziell, Mutter zu werden: “Ja, ich bin schwanger. Im vierten Monat”, so die 27-Jährige.

Die morgendliche Übelkeit machte ihr jedoch anfangs ziemlich zu schaffen: “Ich erinnere mich, als es mir ganz früh in meiner Schwangerschaft, zu einem Zeitpunkt, wo ich noch nichts sagen konnte, bei einem Job ganz furchtbar ging”, erzählte das Model. Diese Phase sei nun aber vorbei und ihr und dem Ungeborenen gehe es hervorragend.

Wirklich überraschend kommt die freudige Nachricht aus dem Hause “Orlanda” aber nicht: Kerr hatte stets betont, dass sie sich Kinder wünsche und auch den Model-Beruf nicht ewig ausüben wolle.

Stolzer Vater

Auch ihr Ehemann hatte sich zuletzt mehr auf sein Privatleben als auf seine Karriere konzentriert: So stand Orlando Bloom seit der zweiten Fortsetzung von “Fluch der Karibik” im Jahr 2007 lediglich für ein paar kleinere Hollywood-Produktionen vor der Kamera. Sogar eine Rückkehr auf den “Karibik”-Set für Teil vier schlug er aus. Erst im kommenden Jahr wird der 33-Jährige mit “Die drei Musketiere” erneut in einem programmierten Blockbuster mitspielen. Dann hoffentlich bereits als stolzer Vater.

(seitenblicke.at/Foto: Vogue)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen