Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Italienisches Kätzchen als blinder Passagier

&copy ÖAMTC
&copy ÖAMTC
Weit gereist ist ein kleiner Stubentiger: Das Kätzchen fuhr als blinder Passagier von Italien nach Wien! Erst ein Pannenfahrer entdeckte in Wien die Herkunft des Miauens: Der Vierbeiner hatte sich im Radlager verkrochen.

Ein wenige Tage altes Kätzchen ist als blinder Passagier in einem Auto von Italien bis Wien mitgefahren. Der junge Vierbeiner wurde von einem ÖAMTC-Pannenfahrer aus seinem Gefängnis befreit und dürfte das Abenteuer unverletzt überstanden haben.

Der Autobesitzer aus der Provinz Avellino informierte direkt nach seiner Ankunft den Portier des Hotels „Le Meridien”, dass er auf der Fahrt mehrmals ein Miauen gehört hatte. Er hatte den Wagen inklusive Motorraum durchsucht, aber nichts finden können. Kurz darauf hörten beide erneut ein leises Maunzen aus dem linken vorderen Radkasten. Sofort verständigten sie die ÖAMTC-Einsatzzentrale sowie einen Tierarzt.

„In wenigen Minuten hatte ich das Rad abmontiert und sah eine kleine Katze, nicht größer als meine Hand, im Radlager kauern”, schilderte Pannenfahrer Hans-Jürgen Heindl. Nach der problemlosen Bergung wurde das Tier dem Veterinär zur weiteren Betreuung übergeben.

&copy ÖAMTC

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Italienisches Kätzchen als blinder Passagier
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen