Italien schickt die meisten Touristen nach Wien

7,8 Prozent mehr Italiener kamen 2011 als Touristen nach Wien
7,8 Prozent mehr Italiener kamen 2011 als Touristen nach Wien ©Bilderbox
Immer mehr Italiener zieht Wien als Touristen an. Das Ergebnis: Ein Plus von 7,8 Prozent im Vorjahr. Jetzt sollen auch noch mehr junge Italiener an Wien interessiert werden.

Zu diesem Zweck hat der WienTourismus eine Zusammenarbeit mit dem größten Jugendreiseveranstalter Italiens “CTS” gestartet. Dabei werden auch die sozialen Medien ordentlich eingespannt, zum Beispiel für ein Tastimonial-Casting über Facebook.

Mehr Touristen trotz Krise in Italien

Norbert Kettner, Geschäftsführer des WienTourismus, ist der Ansicht, dass der positive Trend trotz der Rezession in Italien anhalten wird. 50.000 italienische Ankünfte wurden allein im ersten Quartal in Wien gemeldet. Vor allem der Monat März bescherte der Stadt Wien besonders positive Resultate. Mit einer gezielten Marketingkampagne will der WienTourismus diese Quote jetzt weiter steigern. “85 Prozent der italienischen Touristen in Wien gehören der Altersgruppe zwischen 20 und 39 Jahren an. Italienische Urlauber haben eine höhere Ausbildung, sind stark an Kultur interessiert und mögen auch Wiens kulinarisches Angebot”, meint Kettner. (APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Italien schickt die meisten Touristen nach Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen