Italic: Feine Adresse setzt auf eigene Pasta

Das Italic-Team vor dem Lokal
Das Italic-Team vor dem Lokal
Das Restaurant Italic im ersten Bezirk feierte einen besonderen Neuzugang im Küchenteam rund um Starkoch Alexander Meidlinger: eine eigene Pastamaschine.

Das junge Restaurant Italic macht sich ab sofort die Pasta selbst und will Wiens feinste Pasta-Adresse werden. Für Geschäftsführer und Küchenchef Meidlinger, der sein Kochhandwerk bei Werner Matt lernte und sich danach im Novelli, Harry´s Time und in der Cantinetta Antinori einen Namen machte, ein Grund zu feiern. Geht doch mit der eigenen Pastamaschine ein langgehegter Traum in Erfüllung. “Die Verbindung einfacher Gerichte und Zutaten mit großer, leidenschaftlicher Küche – das hat mich immer schon fasziniert”, schwärmt Meidlinger. “Mit Pasta lässt sich vieles ganz wunderbar auf den Punkt bringen!”

Der passionierte Spitzenkoch und sein Team erstaunten die geladenen Gäste am Freitag mit Pastakreationen wie schwarz-weißem Ravioliduett mit Crevetten und Limetten und zu getrüffelten Taglioni im ausgehöhlten Parmesanleib. Als kulinarischer Abschluss der Pasta-Premiere wurden schließlich Schokoladenravioli in Marzipan und Orangen in Szene gesetzt.

Bar und Restaurantinfos: www.italicvienna.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Italic: Feine Adresse setzt auf eigene Pasta
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen