ISS-Besatzung erhält Lebensnotwendiges

Ein Raumschiff mit Sauerstoff, Wasser und Nahrung ist am Freitag im zweiten Anlauf erfolgreich zur Internationalen Raumstation ISS gestartet.
Start des Weltraumfrachters verschoben

Die “Progress M-07M” verließ den Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) mit mehr als 2.500 Kilogramm Ladung an Bord, darunter auch frische Wäsche, Hygieneartikel und medizinische Ausrüstung. Die Flugleitzentrale bei Moskau sprach nach Angaben der Agentur Interfax von einem erfolgreichen Start, nachdem ein erster Termin in dieser Woche wegen schlechten Wetters abgesagt worden war.

Das Raumschiff soll an diesem Sonntag an der ISS andocken. Mit an Bord sind auch die Formulare für die Kosmonauten, die als erste bei der in Russland in diesem Herbst geplanten Volkszählung teilnehmen sollen. Außerdem erhält die ISS-Besatzung eine neue Feuerlöschausrüstung.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • ISS-Besatzung erhält Lebensnotwendiges
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen