Israelische Armee nimmt Festnahmen vor

Die israelische Besatzungsarmee hat in der Umgebung von Hebron im Westjordanland 13 Palästinenser festgenommen. Die Festgenommenen hätten Brandflaschen geworfen.

Im Gaza-Streifen beschossen Unbekannte die jüdische Siedlung Gush Katif mit Mörsergranaten. Laut israelischen Armeeangaben wurde dabei niemand verletzt. Auch Sachschaden sei nicht entstanden.

Israel hat die seit August aufrecht erhaltene Blockade der palästinensischen Stadt Jenin im nördlichen Westjordanland untrdessen aufgehoben. Wie Einwohner am Freitag berichteten, räumten israelische Soldaten die Sperren an den Straßen von und nach Jenin. Auch Panzer seien abgezogen worden. Die israelische Armee teilte mit, die Aufhebung der Blockade sei entsprechend einer Einschätzung der Sicherheitslage getroffen worden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Israelische Armee nimmt Festnahmen vor
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.