AA

Israelis und Palästinenser: Energieabkommen

Israel und die palästinensische Autonomiebehörde haben am Dienstag in Rom ein Energieabkommen unterzeichnet. Israelis und Palästinenser wollen die Energienetze gemeinsam nutzen und eine Energiebehörde gründen.

Auch gemeinsame Projekte für die Nutzung erneuerbarer Energien und den Bau neuer Kraftwerke seien vorgesehen, sagte der italienische Minister für Produktionstätigkeit, Antonio Marzano.

„Diese Vereinbarung ist ein wichtiger Schritt in Richtung Frieden”, sagte er. Das Abkommen wurde vom israelischen Infrastrukturminister Josef Parizki und dessen palästinensischem Kollegen Azzam Shawwa in Anwesenheit der EU-Kommissarin für Energie, Loyola de Palacio, unterzeichnet.

APA/dpa) – Israel und die palästinensische Autonomiebehörde haben am Dienstag in Rom ein Energieabkommen unterzeichnet. Nach Mitteilung der unter Schirmherrschaft der italienischen EU-Präsidentschaft zu Stande gekommenen „Deklaration von Rom” wollen Israelis und Palästinenser die Energienetze gemeinsam nutzen und dazu eine Energiebehörde gründen. Auch gemeinsame Projekte für die Nutzung erneuerbarer Energien und den Bau neuer Kraftwerke seien vorgesehen, sagte der italienische Minister für Produktionstätigkeit, Antonio Marzano.

„Diese Vereinbarung ist ein wichtiger Schritt in Richtung Frieden”, sagte er. Das Abkommen wurde vom israelischen Infrastrukturminister Josef Parizki und dessen palästinensischem Kollegen Azzam Shawwa in Anwesenheit der EU-Kommissarin für Energie, Loyola de Palacio, unterzeichnet.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Israelis und Palästinenser: Energieabkommen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.