Israelin in ihrem Haus im Westjordanland erstochen

Ein mutmaßlich palästinensischer Angreifer hat im südlichen Westjordanland eine Israelin erstochen. Der Attentäter sei am Sonntag in ein Haus in der Siedlung Othniel eingedrungen und habe die Frau tödlich verletzt, teilte die Armee mit. Soldaten suchten nach dem Täter, der entkommen konnte.


Zuvor war in der Nähe von Nablus im nördlichen Teil des Westjordanlands ein Palästinenser erschossen worden. Nach Angaben der Armee hatte er Soldaten mit einem Messer angegriffen. Seit Anfang Oktober sind bei einer Gewaltwelle mehr als 20 Israelis und rund 150 Palästinenser getötet worden.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Israelin in ihrem Haus im Westjordanland erstochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen