Israel: Arafat genießt Immunität

Der palästinensische Präsident Yasser Arafat genießt in den Augen der israelischen Regierung „Immunität“, nicht jedoch die Führer der radikalen Organisation Hamas.

Der Minister bestätigte, dass sich Ministerpräsident Ariel Sharon gegenüber der US-Regierung verpflichtet habe, die „physische Integrität“ Arafats nicht anzutasten. Dies hatte US-Präsident George W. Bush persönlich verlangt.

Hanegbi hatte vor einigen Tagen im Rundfunk erklärt, Arafat müsse „verschwinden“, und dies sei nur „eine Frage der Zeit“. Sharon selbst hatte wiederholt öffentlich Bedauern darüber ausgedrückt, dass Israel Arafat nicht vor über zwanzig Jahren während des Libanon-Krieges in Beirut „liquidiert“ habe. Kurz nach der gescheiterten „Liquidierung“ des führenden Hamas-Vertreters Abdelaziz Rantisi im Gaza-Streifen am Dienstag hatte Verteidigungsminister Shaul Mofaz eine Ausweisung des palästinensischen Präsidenten nicht ausgeschlossen. Der frühere Generalstabschef Mofaz sagte vor einem parlamentarischen Ausschuss, in der „nahen Zukunft“ könne ein solcher Schritt notwendig werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Israel: Arafat genießt Immunität
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.