Irving wird schnellstmöglich abgeschoben

Der britische Holocaust-Leugner David Irving hat sich Donnerstag weiterhin in Schubhaft in Wien befunden.

Das Innenministerium hat am Donnerstag ein unbefristetes Aufenthaltsverbot verhängt, hieß es aus dem Ministerium auf Anfrage der APA mit. Irving soll „schnellstmöglichst“ abgeschoben werden, hieß es weiter. Ein genaues Datum wollte das Innenministerium nicht bekannt geben.

Das Wiener Oberlandesgericht (OLG) hatte am Mittwoch der Berufung Irvings Folge geleistet und zwei Drittel der dreijährigen Freiheitsstrafe, die er im Februar 2006 wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung von einem Wiener Gericht ausgefasst hatte, in eine bedingte Haftstrafe umgewandelt. Da Irving bereits über 13 Monate in U-Haft verbracht hat und diese Zeit auf den unbedingten Strafteil von einem Jahr angerechnet wird, verfügte das Wiener Straflandesgericht seine Enthaftung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Irving wird schnellstmöglich abgeschoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen