Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irland: Ahern sieht sich nicht als Kandidat

Der irische Ministerpräsident Bertie Ahern hat kein Interesse am Posten des EU-Kommissionspräsidenten: "Aus vielen Gründen, politischen wie privaten, sehe ich meinen Platz nicht in Europa".

Wie sein Büro am Mittwoch bestätigte, äußerte sich Ahern im irischen Parlament ablehnend zur Frage, ob er Romano Prodi nachfolgen wolle. „Aus vielen Gründen, politischen wie privaten, sehe ich meinen Platz nicht in Europa“, sagte Ahern. Er arbeite zwar gerne für die Europäische Union, aber er habe keine Ambitionen, nur das zu tun.

Ahern sagte, er würde seinen Landsmann Pat Cox als Prodi-Nachfolger unterstützen. Als Voraussetzung nannte er, dass Cox als Kandidat für das Amt des Kommissionspräsidenten in der EU ausreichend Rückhalt finde. Cox scheidet im Juli als Präsident des Europäischen Parlaments aus dem Amt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Irland: Ahern sieht sich nicht als Kandidat
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.