Iran-Verhandlungsgruppe berät in Brüssel

Rohani will für Entspannung sorgen
Rohani will für Entspannung sorgen
Erstmals seit der Wahl des neuen iranischen Präsidenten Rohani kommt am Dienstag die internationale Verhandlungsgruppe zu Beratungen über das Atomprogramm des Landes zusammen. EU-Außenbeauftragte Ashton empfängt in Brüssel Vertreter der 5+1-Gruppe, der neben den fünf ständigen Mitgliedern im UNO-Sicherheitsrat - USA, Großbritannien, Frankreich, Russland und China - auch Deutschland angehört.


Der im Juni gewählte Rohani hat angekündigt, eine Entspannung der Beziehungen zur internationalen Gemeinschaft anzustreben. Der Iran wird verdächtigt, unter dem Deckmantel der zivilen Nutzung der Kernenergie heimlich an der Entwicklung von Atomwaffen zu arbeiten. Teheran weist das zurück.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Iran-Verhandlungsgruppe berät in Brüssel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen