"Iran Air" Maschine landet ohne vorderes Fahrwerk

Passagiere und Crew überstanden die Notlandung unverletzt.
Passagiere und Crew überstanden die Notlandung unverletzt. ©Youtube/Screenshot
Einer Boing 727-200 der Fluglinie "Iran Air" gelang die glückliche Landung ohne vorderes Fahrwerk. Die Maschine war am 18. Oktober auf spektakuläre Art und Weise auf dem Flughafen "Mehrabad" in Teheran notgelandet.
Glückliche Landung

An Bord befanden sich 94 Passagiere und 19 Crew-Mitglieder. Beim Landeanflug auf den “Imam Khomeini” Flughafen erhielt die Crew keine Bestätigung, dass das vordere Fahrwerk korrekt ausgefahren und in Position eingerastet sei. Daraufhin entschieden sie sich für eine Notlandung auf dem “Mehrabad” Flughafen.

Die Landung unter extremen Bedingungen gelang und weder Crew noch Passagiere wurden verletzt. Pilot des Fluges war Kapitän Hooshang Shabazi, dem das schier Unmögliche gelang.

Video von der glücklichen Landung

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • "Iran Air" Maschine landet ohne vorderes Fahrwerk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen