Irak: Zwei Geheimdienstler enthauptet

Die Organisation des jordanischen Terroristen Abu Musab al Zarqawi hat am Mittwoch erneut ein Video ins Internet gestellt. Es zeigt die Enthauptung zweier irakischer Geheimdienstler.

Die beiden Männer waren im September bei Kämpfen zwischen Aufständischen und US-Truppen in der berüchtigten Haifa-Straße in Bagdad gefangen genommen wurden.

Der Film erschien auf einer islamistischen Webseite und zeigt zunächst die Ausweise der beiden Männer in Nahaufnahme. Danach legen die beiden hintereinander „Geständnisse“ ab und werden von Mitgliedern der Gruppe enthauptet. Al Zarqawis Organisation hatte am 28. September bekannt gegeben, dass sie bei den Kämpfen in der Haifa-Straße vier angebliche Geheimdienstmitarbeiter, drei Männer und eine Frau, gefangen genommen habe.

Die Frau sei anschließend getötet worden, hatte es in der damaligen Stellungnahme geheißen. Wie die Frau getötet wurde, war daraus nicht hervorgegangen. Auch über das Schicksal des dritten Mannes wurde seitdem nichts bekannt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Irak: Zwei Geheimdienstler enthauptet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.