Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irak: Wohnviertel mit Granaten beschossen

In Bagdad sind mehrere Wohnviertel mit Granaten beschossen worden. Nach Angaben explodierte im Stadtviertel Jarmuk eine Granate unweit einer Polizeistation, dabei wurde ein Polizist verletzt.

Auf das vornehmlich von Sunniten bewohnte Viertel Adhamiya wurden sechs Granaten abgeschossen. Ein Geschoß landete im Hof einer Schule, Opfer oder größere Schäden gab es nicht. Die US-Armee hatte zuvor nur von mehreren heftigen Explosionen gesprochen, deren Ursache noch unbekannt sei. 30 Kilometer südlich von Bagdad kam ein Polizist bei der Explosion einer Autobombe ums Leben.

Nach einer Phase der relativen Ruhe während des Verfassungsreferendums war die Gewalt im Irak in den vergangenen Tagen wieder aufgeflammt. Am Donnerstag wurde einer der Verteidiger im Prozess gegen den ehemaligen Präsidenten Saddam Hussein und sieben weitere Angeklagte von Geiselnehmern umgebracht.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Irak: Wohnviertel mit Granaten beschossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen