Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irak: Spanische Soldaten ziehen ab

Die letzten im Irak stationierten spanischen Soldaten haben am Freitagvormittag ihren Stützpunkt in Diwaniya verlassen und sind auf dem Weg zur kuwaitischen Grenze.

Nach Informationen des spanischen Radiosenders RNE werden sie dort in den kommenden Stunden erwartet. Aus dem spanischen Außenministerium gab es zunächst keine Stellungnahme. Am Sonntag hatte das Ministerium bekannt gegeben, dass die spanischen Truppen die Kontrollaufgaben über den Stützpunkt Diwaniya den US-Truppen übertragen hätten. Aus Najaf waren die Spanier bereits Ende April abgezogen.

Der Mitte März nach den Terroranschlägen von Madrid gewählte spanische Regierungschef Jose Luis Rodriguez Zapatero hatte bereits wenige Tage nach seiner Wahl den Abzug der 1.430 spanischen Soldaten aus Irak angeordnet.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Irak: Spanische Soldaten ziehen ab
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.