Irak: Politiker und Polizisten Ziel von Attentaten

Bei mehreren Bombenexplosionen und Überfällen sind in Baakuba mindestens drei Menschen getötet und zehn weitere verletzt worden. Unbekannte eröffneten Dienstag früh das Feuer auf das Fahrzeug eines Ratsmitglieds.

Dies teilte ein Ratssprecher der Provinz Dijala mit. Der Politiker und einer seiner Leibwächter starben. Ein zweiter Bodyguard wurde verletzt.

Im Südwesten von Baakuba wurden bei einem Bombenanschlag auf eine Polizeipatrouille ein Polizist getötet und neun weitere Menschen verletzt. Eine erste Bombe sei auf der Straße in der Nähe der Polizeieinheit explodiert, sagte einer der Polizisten. Auf dem Weg zum Krankenhaus etwa einen Kilometer weiter sei dann ein zweiter Sprengsatz detoniert. Unter den Verletzten seien zwei Zivilisten. In Baakuba rund 60 Kilometer nordöstlich von Bagdad sind irakische und US-Sicherheitskräfte häufig Ziel von Anschlägen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Irak: Politiker und Polizisten Ziel von Attentaten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.