Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irak - Polen: USA reagiert zurückhaltend

Die US-Regierung hat zurückhaltend auf die Ankündigung Polens reagiert, seine Truppen bis Ende kommenden Jahres aus dem Irak abzuziehen. Polen ist mit 2500 Soldaten der viertgrößte Truppensteller im Irak.

„Bei den Verhandlungen mit unseren Koalitionspartnern war der Ansatz immer, dass Entscheidungen über die Truppenpräsenz von der konkreten Situation abhängen und nicht vom Kalender“, sagte Außenamtssprecher Adam Ereli am Montag in Washington. Dies treffe auch auf die Gespräche mit Polen zu. „Die ausländische Truppenpräsenz kann abgebaut werden, wenn die Mission erfüllt ist.“

Der polnische Präsident Aleksander Kwasniewski hatte am Montag in Paris angekündigt, sein Land wolle seine Truppen bis Ende 2005 aus dem Irak abziehen. Mit dem Abzug solle bereits im Jänner 2005 begonnen werden. Polen ist mit 2500 Soldaten der viertgrößte Truppensteller im Irak.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Irak - Polen: USA reagiert zurückhaltend
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.