Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irak: Britischer Soldat erlebte Misshandlungen

Ein britischer Reservesoldat hat in einem Fernsehinterview über Misshandlungen von irakischen Gefangenen berichtet. Britische Soldaten hätten Iraker „aus Spaߓ geschlagen und getreten,

Dies sagte der als „Soldat C“ bezeichnete Mann am Freitagabend dem Fernsehsender ITV. Manche der Gefangenen seien für Stunden in Sandsäcke gesteckt worden: „Und dann wurden sie mit Wasser überschüttet. Ich weiß, dass einige von ihnen Schwierigkeiten hatten zu atmen.“

Die Misshandlungen seien keinem System gefolgt, doch seien sie häufig gewesen, sagte der Soldat. Schuld sei die fehlende Aufsicht gewesen. Er sei sicher, dass die höhergeordneten Offiziere die Misshandlungen nicht gebilligt hätten, doch sei eine Kontrolle aller Soldaten nur schwer möglich.

Der Augenzeuge war nach eigenen Angaben Mitglied einer Reserveeinheit, die im Irak dem Queen’s Lancashire Regiment zugeordnet war. Neben US-Soldaten sehen sich seit Wochen auch britische Soldaten mit Foltervorwürfen konfrontiert. Als Beweis dienten unter anderem vom „Daily Mirror“ abgedruckte Bilder. Kurz vor dem ITV-Interview am Freitagabend räumte die Boulevardzeitung allerdings ein, dass die Fotos gefälscht gewesen seien.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Irak: Britischer Soldat erlebte Misshandlungen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.