Interesse an föderalen Strukturen

Der Vorarlberger Landtag stand heute, Freitag, auf dem Besuchsprogramm einer Delegation tschechischer Regierungsdirektoren. Die hochrangigen Beamten wurden von Landtagspräsident Gebhard Halder und Landesamtsdirektor Johannes Müller im Plenarsaal des Landtages im Landhaus empfangen.

Die Delegation weilt derzeit auf Einladung des Kantons St. Gallen im Bodenseeraum. Im Mittelpunkt des Interesses der tschechischen Spitzenbeamten stehen die föderalen (kantonalen) Strukturen der Anrainerländer und -kantone rund um den See.

Die Tschechische Republik weist ebenfalls eine regionale Gliederung auf. Die Regionen sind jedoch nicht in dem Maße eigenständig wie die Kantone in der Schweiz oder auch die Länder in Österreich. Bei dem Besuch im Vorarlberger Landtag informierte LT-Präsident Halder die Gäste über den demokratischen Aufbau des Landes und die wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Kennzahlen Vorarlbergs.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0276 2007-05-25/16:34

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Interesse an föderalen Strukturen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.