Inter will bei Leader Juve auf Siegerstraße zurück

Inter gegen Juventus ist das Highlight der Runde
Inter gegen Juventus ist das Highlight der Runde
Ausgerechnet gegen Leader Juventus Turin will Inter Mailand am Sonntag (20.45 Uhr) in der italienischen Fußball-Serie-A auf die Erfolgsstraße zurückkehren. Die fünftplatzierte Truppe von Walter Mazzarri verbuchte in den jüngsten neun Ligapartien nur einen Sieg, man droht schon in dieser Runde, von Torino, Parma und Hellas Verona überholt zu werden.


“Es ist noch Zeit, die Dinge zu drehen, und wir glauben alle daran, es zu schaffen”, erklärte Mazzarri der “Gazzetta dello Sport”. “Ich werde versuchen, diese komplizierte und unvorhersagbare Situation in eine positive zu verwandeln.” Ein Sieg gegen Juve käme da genau recht, auch wenn die Aufgabe noch dazu auswärts schwer erscheint. 18 von 21 Partien haben die Turiner in der laufenden Saison gewonnen, waren zuletzt allerdings über ein 0:0 gegen Lazio nicht hinausgekommen.

Die zweitplatzierte AS Roma, die bei ihren jüngsten drei Siegen zehn Treffer erzielte, empfängt am Sonntag Parma, der Dritte Napoli muss bei Atalanta Bergamo ran. Eine gefährliche Partie für die Benitez-Truppe, die in der laufenden Saison gerade gegen vermeintliche Außenseiter schon mehrmals Punkte liegen ließ. Für György Garics und den FC Bologna geht indes der Kampf gegen den Abstieg am Samstag mit dem Heimspiel gegen Udinese weiter. Mit einem Erfolg könnte man den Tabellennachbarn überholen und den Vorsprung auf den “Strich” auf vier Zähler ausbauen.

Verschoben wurde das Stadtduell zwischen dem FC Genoa und Sampdoria Genua nach einem angedrohten Fan-Boykott von Sonntagmittag auf Montagabend (20.45). Zeitgleich zum 108. Derby hätte am Sonntag in unmittelbarer Nähe zum Stadion einer der populärsten Märkte von Genua, die Fiera di Sant’Agata, stattfinden sollen.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Inter will bei Leader Juve auf Siegerstraße zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen