Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Inter gewann ohne Arnautovic gegen Palermo mit 5:3

Jubel bei den Mailändern
Jubel bei den Mailändern ©APA (epa)
Italiens Meister Inter Mailand ist in der Serie A weiterhin auf dem besten Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung. Die Truppe von Coach Jose Mourinho feierte am Donnerstagabend vor eigenem Publikum gegen Palermo einen 5:3-Erfolg. ÖFB-Teamstürmer Marko Arnautovic stand nicht im Kader des Tabellenführers, der trotz einer komfortablen 4:0-Führung zwischenzeitlich noch um den Sieg zittern musste.

Samuel Eto’o (7./Elfmeter, 44.) und Mario Balotelli (34., 42.) sorgten schon vor der Pause im Giuseppe-Meazza-Stadion für klare Verhältnisse. Fabrizio Miccoli (49., 67.) und Abel Hernandez (61.) machten die Partie nach dem Seitenwechsel allerdings noch einmal wirklich spannend, ehe der eingewechselte Diego Milito (83.) endgültig den Sack zugunsten der Mailänder zumachte. Inter liegt nach zehn Runden mit 25 Punkten vor Juventus Turin (21) und Sampdoria Genua (20) voran.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Inter gewann ohne Arnautovic gegen Palermo mit 5:3
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen