Integration: Diakonie lehnt Platters Konzept ab

Die Diakonie lehnt das Integrationspapier von Innenminister Günther Platter (V) ab. Vor allem stört Direktor Michael Chalupka die geplante Ansiedelung der Koordinationsstelle im Innenressort.

Damit würde der derzeitige Zustand fortgeschrieben, dass das Ministerium mit Belangen befasst würde, für die es weder formal zuständig noch inhaltlich kompetent sei. Nötig wäre eine überministerielle Integrationskommission, erklärte Chalupka gegenüber der APA.

Dem Papier des scheidenden Innenministers merke man an, dass es nur dort konkret werde, wo es in Richtung Verschärfungen im Bereich des BMI gehe. Der Rest seien fromme Wünsche an andere Ministerien. So entstehe das Problem, dass das Innenressort sich etwas wünsche – etwa den Ausbau der Sprachkurse auf 600 Stunden -, wie man das aber finanzieren solle, werde mangels Kompetenz des Ministeriums nicht beantwortet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Integration: Diakonie lehnt Platters Konzept ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen