Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Instagram-Account erklärt Österreich mit Memes

Wer Österreich besser verstehen will, sei der Account @oesi_dings ans Herz gelegt.
Wer Österreich besser verstehen will, sei der Account @oesi_dings ans Herz gelegt. ©pixabay.com
Der Instagram-Account oesi_dings erklärt Nicht-Österreichern unser Land - mit Memes. Der rot-weiß-rote Account hat mit einem Augenzwinkern in knapp 1,5 Monaten über 8.000 Follower auf Instagram erreicht.

Das offensichtlichste Merkmal, das Deutsche und Österreich unterscheidet, ist bekanntlich die gemeinsame Sprache. Aber es gibt in der österreichischen Kultur auch noch andere Eigenarten, die unsere Nachbarn stutzig machen. Der Instagram-Account @oesi_dings will daher Licht ins Dunkel bringen.

Mit humorvollen Memes versucht der Account die österreichischen Eigenarten näher zu bringen. Dabei geht es - je nachdem, was das Herz begehrt - um Politik, Kultur oder Kulinarik. Über 8.000 Follower hat man so in den letzten Wochen gewonnen. Und wenn es so weiter geht, sind auch die 10.000 bald erreicht

Österreichische Dings als Memes auf Instagram

Die Idee hinter @oesi-dings ist allerdings nicht neu. Angelehnt an den Account @deutschedings sorgt er aber für den ein oder anderen Schmunzler. Wer selbst eine Idee für ein typisches "Ösi-Dings" hat, kann auch gerne selbst Vorschläge einsenden.

Instagram- und Wien-Fans aufgepasst: Wer nicht nur an Österreichische Dings interessiert ist, sondern auch die schönsten Seiten von Wien sehen will, kann auch unserem Instagram-Account folgen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Instagram-Account erklärt Österreich mit Memes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen