Innenstadt-Demo für Petition gegen menschenunwürdige Arbeitsbedingungen

Bei der Demo vor dem Innenstadt-H&M ging es um menschenwürdige Arbeitsbedingungen
Bei der Demo vor dem Innenstadt-H&M ging es um menschenwürdige Arbeitsbedingungen ©Vienna.at
Am Donnerstagvormittag fand auf der Kärntner Straße in der Wiener Innenstadt eine Demonstration gegen alarmierend schlechte Arbeitsbedingungen statt. Die NGO Südwind und der ÖGB wollen damit auf eine Unterschriftenaktion gegen die krank machende Arbeit in den Zuliefererbetrieben von H&M und Co. aufmerksam machen.
Demo vor H&M

Die Aktion in der Wiener Innenstadt fand zum Start der Unterschriftenaktion “Menschenwürdige Arbeit für menschenwürdiges Leben” statt. Nach dem Motto “Mode, die krank macht” wurden vor der H&M-Filiale in der Kärntner Straße 50 Pappfiguren aufgestellt, die symbolisieren sollten, wie es jenen Menschen geht, die unter miserablen Arbeitsbedingungen arbeiten müssen.

Demo vor Innenstadt-H&M

Damit wollten die NGO Südwind und der ÖGB auf erschreckende Arbeitsbedingungen aufmerksam machen, wie sie etwa in einem kambodschanischen Zulieferbetrieb traurige Realität sind, der unter anderem für den schwedischen Modekonzern H&M produziert. Denn dort verlieren hunderte Beschäftigte, vor allem Frauen, bei der täglichen Arbeit ihr Bewusstsein. Viele Arbeiter und Arbeiterinnen beschweren sich über einen komischen Geruch, aber auch Schlafmangel und Hunger dürften dazu führen.

Doch nicht nur Mode wird nach Angaben der Veranstalter in vielen Entwicklungsländern unter katastrophalen Arbeitsbedingungen und niedrigen Monatslöhnen produziert, sondern auch Computer und Spielsachen. “Weniger als vier Euro pro Stunde bar auf die Hand, keine soziale Sicherung bei Krankheit und Unfall – die Ausbeutung von Beschäftigten nimmt auch in Österreich zu, ” äußern die Veranstalter ihre Besorgnis in einer Aussendung.

Unterschriftenaktion gegen Arbeit, die krank macht

Die NGO Südwind und der ÖGB machen daher jetzt mit einer Petition gegen schlechte Arbeitsbedingungen und Arbeit, die krank macht, mobil. “Wir fordern die Regierungen dazu auf, weltweit grundlegende Rechte für die Beschäftigten sicherzustellen,” so die beiden Organisationen. Mehr Informationen zu der Aktion in der Innenstadt und die Petition gegen unwürdige Arbeitsbedingungen finden Sie online.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Innenstadt-Demo für Petition gegen menschenunwürdige Arbeitsbedingungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen