Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Inline-Skating in Wien: Die besten Orte für den Freizeit-Spaß

Inline-Skating: In Wien ein gerne betriebener Freizeit-Spaß
Inline-Skating: In Wien ein gerne betriebener Freizeit-Spaß ©Bilderbox (Sujet)
Inline-Skating bzw. Rollerbladen ist nicht umsonst eine der beliebtesten Sportarten für die warme Jahreszeit. Es verbessert die Kondition, ist ein effektives Herz-Kreislauf-Training, dabei deutlich knieschonender als etwa Laufen und macht ganz nebenbei auch noch eine Menge Spaß. Wo man diesem Vergnügen in Wien am besten frönen kann, lesen Sie hier.

Nicht nur all jene, die im Winter gern eislaufen gehen, lieben im Sommer das Inline-Skating. Waren es vor ein paar Jahrzehnten noch die Rollschuhe, die besonders in den Achziger- und Neunzigerjahren ihren großen Aufschwung erlebten, so setzt man heute fast ausschließlich auf Inline-Skates, bei denen, wie der Name schon sagt, die Rollen in einer Reihe angeordnet sind. In Wien gibt es ein paar gute Möglichkeiten, die Fun-Sportart auszuüben und kilometerlang ungestört zu skaten – abseits von Radwegen, wo Skater nicht immer willkommen sind.

Die besten Orte zum Skaten in Wien

Donauinsel

Das Freizeitparadies der Wiener ist nicht nur für Radfahrer und alle, die gerne baden gehen, sondern auch für Inline-Skater ein wahres Mekka.

Auf 21 Kilometern Länge hat man die Wahl zwischen verschiedensten Strecken – die meisten davon bieten den unschlagbaren Vorteil, gut und glatt asphaltiert zu sein. Nur manche münden in Schotterwege. Ob man schon geübt ist, oder mit dem Inline-Skating gerade erst beginnt, auf der Donauinsel ist man richtig.

Donaukanal

Er erstreckt sich über die Bezirke Leopoldstadt und Brigittenau auf der linken und am rechten Ufer gegen die stromabwärts aufeinanderfolgenden Bezirke Döbling, Alsergrund, Innere Stadt, Landstraße und Sinnering: der Donaukanal. Platz genug zum Inline-Skating.

Besonders auf der Seite des 2. Bezirks lässt sich dies gut betreiben. Nicht überall ist der Asphalt allerdings gleich geeignet – teilweise wird man hier auf weniger ebenem Boden ordentlich durchgeschüttelt.

Prater Hauptallee

Ein besonders idyllisches Inline-Skating-Vergnügen mitten im Grünen bietet die Prater Hauptallee. Ob Frühling, Sommer oder Herbst – hier lässt es sich gut skaten, wenn auch der Asphalt nicht überall ideal sein mag. Wer übrigens wissen will, wie weit er schon gefahren ist: Die Kilometer sind im Prater markiert.

Vom Praterstern bis zum Lusthaus sind es etwa 4,5 Kilometer – die man natürlich anschließend gleich zurück skaten kann. Unschlagbare Vorteile hier: Bäume bieten im Sommer Sonnenschutz, und abends ist die Prater Hauptallee gut beleuchtet.

Rollerbladen, wo sonst Autos fahren

Friday Night Skating

Ein besonders reizvolles Angebot für alle, die einmal durch die Straßen Wiens skaten wollen, ist das Friday Night Skating der Grünen, das von Mai bis Oktober jeden Freitag stattfindet. Auf wechselnden Routen werden die Straßen abgesperrt und die Skater dürfen sich dorthin wagen, wo sonst nur Autos rollen. Treffpunkt ist jeweils um 21 Uhr am Heldenplatz, die Teilnahme ist gratis. Auch Radfahrer sind willkommen.

Nährere Infos zum Friday Night Skating und alle Termine finden Sie hier.

VIENNA.AT wünscht viel Spaß beim Inline-Skating in Wien!

(DHE)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Inline-Skating in Wien: Die besten Orte für den Freizeit-Spaß
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen