Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Indischer Elefant tötet 13 Dorfbewohner

Eine indische Elefantenkuh hat in Westbengalen 13 Bewohner eines Dorfes zu Tode getrampelt, bevor sie von einem staatlichen Wildhüter erschossen wurde.

Das Tier war offenbar von Wilddieben angegriffen worden und daraufhin außer Rand und Band geraten, wie die Behörden im indisch-nepalesischen Grenzgebiet mitteilten.

Die Elefantenkuh rannte am Sonntag zunächst durch ein indisches Dorf gut 500 Kilometer nördlich von Kalkutta, wo sie neun Menschen niedertrampelte. Danach fielen ihr drei Dorfbewohner auf der nepalesischen Seite zum Opfer und schließlich noch ein weiterer Inder am Dienstag. Daraufhin beschlossen die Behörden, das Tier zu töten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Indischer Elefant tötet 13 Dorfbewohner
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.