In Wien sind weitere 10.000 Deutschkurse für Asylwerber geplant

In Wien werden 10.000 weitere Deutschkurse für Asylwerber angeboten.
In Wien werden 10.000 weitere Deutschkurse für Asylwerber angeboten. ©dpa (Symbolbild)
Diese Woche startet die Ausschreibung des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF) für das zusätzliche Kontingent an Deutschkursen für Asylwerber.

Das kündigten Sozialstadträtin Sandra Frauenberger, Integrationsstadtrat Jürgen Czernohorszky (beide SPÖ) und Flüchtlingskoordinator Peter Hacker in einer Presseaussendung am Montag an.

10.000 zusätzliche Deutschkurse in Wien

Die Deutschkurse werden gestaffelt zwischen Juli 2017 und Ende Juni 2018 stattfinden. Für diesen Zeitraum steht ein Budget von zehn Millionen Euro zur Verfügung. Die Hälfte davon stammt aus einer Förderung des Europäischen Sozialfonds, die restliche Finanzierung erfolgt durch die vom Innenministerium für die Landesgrundversorgung bereitgestellten Integrationsmittel sowie durch den Fonds Soziales Wien, hieß es in der Aussendung.

Die Kursanbieter haben ab Beginn der Ausschreibung sechs Wochen Zeit, ihre Angebote einzureichen. Geplant sind Plätze für insgesamt 10.000 Teilnehmer in den Niveaus A1, A2 und B1 sowie Basisbildung, Alphabetisierung und fachsprachliche Vorbereitung auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt. Derzeit gibt es in Wien laut einer Sprecherin der Sozialstadträtin 13.800 Deutschkursplätze, die Migranten und Asylwerbern offenstehen. 2.000 davon sind speziell für Asylwerber reserviert.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • In Wien sind weitere 10.000 Deutschkurse für Asylwerber geplant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen