Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In Telefonzelle vergewaltigt

Symbolfoto &copy bilderbox
Symbolfoto &copy bilderbox
23-jähriger soll in Brigittenau eine Frau vergewaltigt haben - er hat offenbar schon öfter Frauen belästigt - einige konnten sich erfolgreich zur Wehr setzen.

In einer Telefonzelle in Wien-Brigittenau soll ein 23-jähriger eine Wienerin vergewaltigt haben. Der Mann steht darüber hinaus im Verdacht, insgesamt fünf Frauen sexuell bedrängt und auch bedroht zu haben, so die Polizei in einer Aussendung am Freitag. Bei seinen Taten soll er unter anderem mit einem Messer und einer Pistolenattrappe bewaffnet gewesen sein. Die Ermittler suchen nun nach weiteren Geschädigten.

Heftige Gegenwehr rettete einige der Opfer


Die Vorgehensweise des 23-Jährigen war immer ähnlich, sagte ein Kriminalist der zuständigen Gruppe Deuschlinger. Zunächst habe er die Frauen geküsst, dann bedrängt und unter anderem mit seinem Messer oder mit einem Feuerzeug in Pistolenform bedroht. Von fünf Frauen musste der Verdächtige wieder ablassen, weil sie sich heftig wehrten, erklärte der Ermittler. Sein mutmaßliches letztes Opfer soll der Mann in der Nacht auf Montag an den Haaren in eine Telefonzelle beim Augarten gezerrt und sich an ihr vergangen haben. Im Zuge einer Alarmfahndung wurde er anschließend festgenommen.


Sechs der Taten, die der Mann seit mindestens Anfang Mai im Raum Brigittenau begangen haben soll, sind laut Polizei bereits ausgeforscht worden. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 01/31310-62800 (Journaldienst Kriminalkommissariat Zentrum-Ost) zu melden. Der rund 1,65 Meter große Täter mit dunklen, gewellten Haaren soll stets mit einem grauen eleganten Anzug gekleidet gewesen sein.


Redaktion: Elisabeth Skoda

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • In Telefonzelle vergewaltigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen