In Sachspende für Salzburger Flohmarkt hoher Geldbetrag versteckt

In der Stadt Salzburg hat am Donnerstagnachmittag eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des "Lionsclubs Hohensalzburg" eine wertvolle Entdeckung gemacht. In einer Sachspende für den traditionellen Flohmarkt am Wochenende im Sternbräu steckte ein fünfstelliger Geldbetrag.
Da ein Hinweis auf den Besitzer der Euro-Scheine fehlte, wurde das Geld am Freitag in das Fundamt des Magistrates gebracht. Der Besitzer hat nun ein Jahr lang Zeit, den teuren Fund dort abzuholen.

Die hochkarätige Sachspende wurde in den vergangenen Tagen beim Lions Flohmarkt abgegeben, berichtete der Präsident des “Lionsclubs Hohensalzburg“, Walter Moser. Der Fund wird nun ein Jahr lang von der Stadt aufbewahrt. Sollte sich der Eigentümer innerhalb dieser Frist nicht melden und der Betrag an den Lions Club gehen, “werden wir die Summe für einen wohltätigen Zweck spenden”, sagte Moser.

 

“Wertvolle” Sachspende wird nicht genannt


Aus “ermittlungstechnischen Gründen” wurde nicht bekanntgegeben, um welche Sachspende es sich gehandelt hatte. Sonst wäre zu befürchten, dass sich plötzlich viele Verlustträger melden, sagte der Leiter des Fundamtes, Franz Schefbaumer. Da der Gegenstand erst vor kurzem abgegeben worden war, geht Schefbaumer davon aus, dass sich der Besitzer noch erinnern könne, was er da hergeschenkt hat.

Vor zwei Jahren wurde ein vierstelliger Geldbetrag am Salzachkai verloren und von einem ehrlichen Finder ins Fundamt gebracht. Dieses Geld konnte schließlich dem Eigentümer übergeben werden, erzählte Schefbaumer.

  • VIENNA.AT
  • Salzburg-News
  • In Sachspende für Salzburger Flohmarkt hoher Geldbetrag versteckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen