AA

In memoriam: Verstorbene Persönlichkeiten 2012 in Wien

Wien nimmt Abschied: Verstorbene Persönlichkeiten im Jahr 2012.
Wien nimmt Abschied: Verstorbene Persönlichkeiten im Jahr 2012. ©APA/Sujet
Bewegende letzte Momente: Auch in diesem Jahr mussten Fans, Familien und Freunde namenhafter Persönlichkeiten in Wien Abschied von besonderen Menschen nehmen. Lassen Sie 2012 nochmal Revue passieren - in memoriam.
Verstorbene Persönlichkeiten 2012

Wie in jedem Jahr hieß es auch 2012 Abschied nehmen von bewegenden, berühmten Persönlichkeiten und auch von Menschen, die im Stillen Großes gewirkt haben.

Abschied in Wien von berühmten Persönlichkeiten

Tiefe Trauer ging etwa durch die Welt des Fußballs, als Karl Kodat Ende Februar verstorben ist. Der gebürtige Wiener Kodat galt als Held des runden Leders, für die Austria Salzburg und Wien war er in seiner aktiven Zeit regelrechter Tor-Garant. Er starb nach langer Krankheit im Alter von 69 Jahren.

Für Bestürzung, aber auch für Kontroversen sorgte der Tod von Wolfgang Martinek, besser bekannt als Kolumnist Wolf Martin. Der langjährige Federführer bei der “Kronen Zeitung” verfasste jeden Tag ein mehrzeiliges Gedicht unter der Rubrik „In den Wind gereimt“. Die dichterischen Zeilen hatten in den Jahren ihres Bestehens mehr als einmal Diskussionen aufkommen lassen. Nicht nur seine Angriffe gegen Homosexuelle sorgten für Kritik an seiner Person. Für Aufsehen sorgten auch Gedichte, in denen er Künstler, Politiker oder andere Personen öffentlichen Lebens frontal angriff, nicht selten wurden seine Gedichte als rassistisch oder hetzerisch verschrien. Die “Krone” trauert um ihren “Poeten”, der am 31. März sein letztes Gedicht veröffentlichte.

Verstorbene Publikumslieblinge in diesem Jahr

Kammersänger Heinz Holecek verstarb ebenfalls in diesem Jahr. Neben dem Papageno gehörten unter anderem der Figaro aus Mozarts „Le Nozze die Figaro“ und Schaunard in „La Boheme“ zu Holeceks Lieblingsrollen. Der Wiener Bassbariton wurde aber nicht nur von Opernfans verehrt, sondern galt auch als vielseitiger Entertainer.

Bestürzt zeigten sich die Wienerinnen und Wiener auch bei der Nachricht, dass “Oma Putz” verstorben war. Die Schauspielerin Trude Fukar wurde durch ihre Darstellung der beliebten TV-Großmutter der fiktiven Familie Putz in der XXXLutz-Werbereihe bekannt. Im Juni 2012 verstarb die berühmteste TV-Oma der Werbung im Alter von 92 Jahren.

Künstler, TV-Ikonen, politische Akteure – klicken Sie sich durch die Diashow, und gedenken Sie der verstorbenen Berühmtheiten 2012 in Wien.

  • VIENNA.AT
  • Jahresrückblick
  • In memoriam: Verstorbene Persönlichkeiten 2012 in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen