Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In Kleingartensiedlung von Giftschlange gebissen

Symbolfoto Gabunviper
Symbolfoto Gabunviper
25-jähriger traf sich mit Mann, der Giftschlange dabei hat - diese biss ihn - der Mann musste mit dem Notarzthubschrauber ins AKH gebracht werden - er dürfte überleben.

Ein dramatischer und vorerst undurchsichtiger Vorfall hat sich am Samstagnachmittag in Wien-Hütteldorf abgespielt. Der 25-jährige Rainer L. hatte sich in einer Kleingartensiedlung mit einem Mann getroffen, der eine hochgiftige Schlange in einer Schachtel bei sich hatte. Der junge Mann wurde von der Gabun Viper gebissen und musste mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber ins Wiener AKH gebracht. Laut Polizei dürfte er überleben.


Nach Vermutungen der Exekutive könnte der 25-Jährige am Kauf des gefährlichen Tieres interessiert gewesen sein – oder aber auch nur einen Freund besucht haben. Näheres war vorerst nicht zu eruieren.


Sicher ist jedoch, dass der 25-Jährige von der afrikanischen Gabun Viper in die Hand gebissen wurde. Das Team von „Christophorus 9“ transportierte den Mann nach der Erstversorgung ins AKH. Aus dem Haus des Meeres wurde ein Gegenserum geliefert, von dem Rainer L. gleich fünf Ampullen verabreicht bekam.


Redaktion: Elisabeth Skoda

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • In Kleingartensiedlung von Giftschlange gebissen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen