AA

In Kärnten startet die Zeckenschutzimpfung

In Kärnten startet die Zeckenschutzimpfung
In Kärnten startet die Zeckenschutzimpfung ©dapd
In Kärnten steigt schon jetzt mit den warmen Temperaturen die Zeit der Zecken. Daher startet schon jetzt die Zeckenschutzimpfung, um die Bevölkerung von den gesundheitlichen Folgeschäden eines Bisses zu schützen.

In Kärnten sollte man sich jetzt schon einen Termin für eine Zeckenschutzimpfung machen. Bei den warmen Temperaturen steigen im südlichen Bundesland nämlich bereits jetzt die Gefahren eines Zeckenbisses.

Zeckenschutzimpfung gegen gesundheitliche Schäden

Bei den warmen Temperaturen werden in Kärnten auch die Zecken aktiv. Daher sollte die Bevölkerung erste Maßnahmen treffen und sich bereits jetzt impfen lassen. Ab sofort können alle Kärntnerinnen und Kärnter bis Ende Juli dank einer Initiative von Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser sich günstigfer impfen lassen.

Bei Zeckenbisse können Borreliose-Bakterien und FSME-Viren übertragen werden. Borreliose ist zwar gut therapierbar, dennoch sollte man sich vor den gesundheitlichen Folgeschäden eines Zeckenbisses mit regelmäßigen Impfungen schützen. Besonders gefährdet sind ältere Menschen und Kinder. Die Aktion in Kärnten für die Zeckenschutzimpfung dauert bis Ende Juli 2012. Nähere Informationen erhaltet jeder Bürger auf dem Gesundheitsamt.

(Red./Apa)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • In Kärnten startet die Zeckenschutzimpfung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen