In diesen zehn Internet-Videos spielt Wien die Hauptrolle

10 Videos, in denen Wien die Hauptrolle spielt.
10 Videos, in denen Wien die Hauptrolle spielt. ©APA
Eine Drohne über dem Stephansdom, Freerunner, die über Abgänge zu U-Bahnstationen springen und Wien bei Nacht: In diesen zehn Videos wird die Stadt gekonnt in Szene gesetzt. Gezeigt werden nicht nur Sehenswürdigkeiten, sondern auch Alltägliches, wie die nächtlichen Lichter der Stadt oder Saisonales, wie das weihnachtliche Wien.

Drohne über dem Stephansdom

Anfang November hat Christoph Appel das folgende YouTube-Video veröffentlicht, das nur ein kurzer Teil eines fünfteiligen Filmes über Wien ist. Die drei Minuten reichen aber schon aus, um einen guten Einblick und vor allem gute Ausblicke zu bekommen. Gefilmt wurde mit der GOPRO Hero 3 und der Canon Eos 650d, bei vielen der Aufnahmen wurde eine Drohne eingesetzt, die unter anderem auch den Stephansdom von oben zeigt.

24 Stunden Panorama im Zeitraffer

Über das Video “Vienna 24″von Alex Klim wurde auf VIENNA.AT
bereits berichtet
. Klim hat 6.500 Fotos vom Kahlenberg aus gemacht und zu diesem spektakulären Video zusammengesetzt.

Die Seestadt Aspern von oben

Dieser Baustellenbesuch in der Seestadt Aspern – bei starkem Wind, wie von den Machern des Videos betont wird – wurde aus der Luft dokumentiert. Zwei verschiedene Kameras wurden eingesetzt, um den entstehenden Stadtteil ins rechte Licht zu rücken.

Eindrücke aus Wien in hoher Qualität

“Aus nie zuvor gesehenen Perspektiven” wollen Georg Riha und sein Team die Stadt in diesem Video zeigen. Unter anderem sind folgende Sehenswürdigkeiten zu sehen_ Burgtheater, Stephansdom, Karlskirche, Riesenrad, Hofreitschule, Votivkirche, Kunsthistorisches Museum, Rathaus und Schloss Schönbrunn.

Parkour und Freerunning in Wien

Sightseeing einmal ganz anders bietet das Video dieser Athleten aus Wien: Sie rennen und springen nicht nur an Sehenswürdigkeiten vorbei, sondern auch auf sie herauf, über sie rüber und durch sie hindurch. Nachahmen nicht empfohlen, anschauen aber unbedingt.

Die Stadt von ihren schönsten Seiten

14 Tage haben die Studenten der Fachhochschule gebraucht, um die 16.023 Fotos zu schießen, mit denen dieses Video gestaltet wurde. Um die 90 Stunden haben Bildbearbeitung und Schnitt gedauert – ein Aufwand, der sich auf jeden Fall gelohnt hat.

Das Nachtleben der Hauptstadt

Vier verschiedene Kameras sind bei diesem Projekt Anfang des Jahres 2013 zum Einsatz gekommen. Timelapse-Aufnahmen aus Wien werden mit Film-Sequenzen vermischt.

Wien im Jahr 2013

Im Sommer 2013 haben Jan Kausek und Lukas Haider ihr Video “Hyperlapse VIENNA 2013” online gestellt. In HD kann man zwei Darsteller durch die Stadt begleiten.

Weihnachtliche Lichter in Wien

Alle zwei Sekunden wurde mit der GoPro im Timelapse Mode ein Bild gemacht, um das weihnachtliche Wien zu porträtieren.

Lichter in der Nacht

Ebenfalls um Lichter dreht sich das folgende Video, für das 850 Fotos gemacht wurden.

Filme in denen Wien zwar nicht die Hauptrolle gespielt, aber zumindest als Schauplatz gedient hat, finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • In diesen zehn Internet-Videos spielt Wien die Hauptrolle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen