In den USA droht zu Thanksgiving Verkehrschaos

Wetterlage dürfte Stau-Situation verschlimmern
Wetterlage dürfte Stau-Situation verschlimmern
Ausgerechnet zum langen Thanksgiving-Wochenende droht ein Wintereinbruch im Nordosten der USA den Reiseverkehr lahmzulegen. Hunderte Flüge waren am Mittwoch nach Angaben der Website flightaware.com schon gestrichen oder verspätet. Schneefall wurde unter anderem für die Großstädte Boston, Philadelphia, New York und Washington vorausgesagt.


Der Nationale US-Wetterdienst warnte vor “Chaos” auf den Straßen. Nach Schätzungen des Autofahrerverbandes AAA dürften mehr als 46 Millionen Menschen zu Thanksgiving eine Strecke von mindestens 80 Kilometern zurücklegen.

Die US-Variante des Erntedankfestes, das immer am vierten Donnerstag im November gefeiert wird, geht auf die Pilgerväter zurück, die im 17. Jahrhundert vor religiöser Verfolgung aus England nach Amerika flohen. Der Erzählung nach sollen die Einwanderer im Herbst 1621 ein großes Fest mit den Indianern gefeiert haben, die ihnen mit Nahrungsmitteln über den Winter geholfen hatten. Heute kommen im ganzen Land Familien an Thanksgiving zu einem Truthahn-Festmahl zusammen. Das öffentliche Leben steht an dem Feiertag still.

Am Tag vor Thanksgiving begnadigt der US-Präsident traditionell zwei Truthähne. Als Kandidaten suchte das Weiße Haus in diesem Jahr die Vögel “Mac” und “Cheese” aus, die beide von einer Farm im Bundesstaat Ohio stammen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • In den USA droht zu Thanksgiving Verkehrschaos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen