Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In den UEFA-Cup gezittert

Der FC Kärnten ist am Donnerstag in der UEFA-Cup-Qualifikation mit einem blauen Auge davon gekommen und erreichte auswärts gegen den isländischen Amateur-Verein UMF Grindavik ein glückliches 1:1.

Damit qualifizierte sich die Truppe von Trainer Hannes Haubitz als vierter ÖFB-Klub nach Salzburg, Austria Wien und GAK für die erste UEFA-Cup-Hauptrunde. Die Klagenfurter hatten jedoch eine gehörige Portion Glück, denn der entscheidende Treffer zum 1:1-Ausgleich gelang Hota erst in der 92. Minute.

Wie bereits beim Hinspiel vor zwei Wochen in Klagenfurt kam auch im hohen Norden die unwirtliche Witterung eher den Isländern entgegen. Bei zehn Grad und phasenweise sogar Nebelschwaden im Urvöllur-Stadion blieb der von Haubitz angekündigte Angriffswirbel der Gäste aus. Denn Grindavik agierte weitaus offensiver als erwartet und gestaltete das Geschehen ziemlich offen.

Nach der Pause verlor Kärnten den Faden, die Österreicher verließen die Nerven und die Partie mutierte zum großen Zittern. In der 62. Minute musste Hieblinger nach einem schweren Foul an Hauksson mit Rot vom Feld. Das niedliche Stadion verwandelte sich immer mehr in einen kleinen “Hexenkessel”, in dem Jonsson in der 74. Minute mit einem Freistoß aus rund 35 Metern Goriupp bezwang. Die Kärntner warfen darauf mit dem Mute der Verzweiflung alles nach vorne. Als es eher nach dem 2:0 für Grindavik als nach dem 1:1-Ausgleich aussah, schlugen die Österreicher doch noch zu. In der zweiten Minute der Nachspielzeit schlenzte Hota das Leder aus 16 Metern ins Kreuzeck.

UMF Grindavik – FC Kärnten: 1:1 (0:0)
Urvöllur-Stadion, 1.500, SR Eriksson
Torfolge: 1:0 (74.) R. Jonsson (Freistoß), 1:1 (92.) Hota
Kärnten mit dem Gesamtscore von 3:2 in der UEFA-Cup-Hauptrunde

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • In den UEFA-Cup gezittert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.