AA

Impulse für kommunale Infrastrukturen

Die Landesregierung hat kürzlich die dritte Verteilung von Strukturförderungen im Jahr 2007 beschlossen. Acht Projekte erhalten Strukturfördermittel im Gesamtausmaß von rund 455.000 Euro. "Die finanzielle Entlastung durch Geldmittel aus dem Strukturfonds soll kleineren Gemeinden die Erfüllung ihrer kommunalen Aufgaben ermöglichen und dadurch zur Sicherung von gleichwertigen Lebensverhältnissen in allen Landesteilen beitragen", betont Landeshauptmann Herbert Sausgruber.

Neue Projekte gefördert

Nach Beschluss der Landesregierung erhalten acht Projekte Mittel aus dem Strukturfonds. Gefördert wird damit unter anderem die Dachsanierung des Gemeindehauses in Schröcken, die Errichtung eines gemeindeeigenen Lebensmittelgeschäftes in Langenegg oder der Umbau der Saalküche im Mehrzweckgebäude der Gemeinde Sonntag.

Strukturfonds

Der Strukturfonds wurde 1997 auf Initiative von Landeshauptmann Sausgruber und des Gemeindeverbands eingerichtet. Damit werden finanzschwache und strukturbedürftige Gemeinden mit zusätzlichen Fördermitteln unterstützt. Je Projekt ist die Strukturförderung mit maximal 200.000 Euro begrenzt (bei gemeinsamer Finanzierung durch mindestens drei Gemeinden mit 250.000 Euro). Bisher wurden 668 Projekte mit einem Investitionsvolumen von gut 250 Millionen Euro gefördert. Die Summe der zugesagten Strukturmittel beläuft sich mittlerweile auf über 25 Millionen Euro.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0004 2007-11-04/09:00

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Impulse für kommunale Infrastrukturen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen